Pelé

Mein Name ist Pelé. 

Ich bin ein Flatdoodle. 

Am 30.11.2020 wurde ich geboren. Meine Eltern sind auch Schulhunde.

Meine Besitzerin  Frau Nöth begleite ich in der Klasse 3s. Ich werde gerade zum Schulhund ausgebildet. Natürlich war ich auch so schon ganz oft in der Hundeschule. 

Ich lasse mich sehr gerne von den Schülerinnen und Schülern streicheln und kraulen. Das gefällt mir und den Schülerinnen und Schülern auch. Sie beruhigen sich dabei und bekommen wieder gute Laune.

Ich lege mich während des Unterrichts gerne zu den Schülerinnen und Schülern, die unruhig sind. Die Kinder sehen, wie entspannt ich bin und kommen zur Ruhe. Außerdem weiß die Klasse 3s, dass ich Lärm nicht so gerne mag. Deswegen versucht sie, leise zu sein. So gelingt das Lernen auch besser.

Während meiner Ausbildung lerne ich Tricks, die ich auch gerne im Unterricht zeige. Ich lerne wie ich den Schülerinnen und Schülern Aufgaben stellen kann, damit der Unterricht für sie noch mehr Spaß macht. 

Die Schülerinnen und Schüler üben gerne Tricks mit mir und sind stolz, wenn es gelingt. Auch die schüchternen und ängstlichen Kinder trauen sich, mit mir zu üben. 

Nach der Schule habe ich frei und bin ein ganz normaler Hund. Ich liebe es, im Wasser zu baden und im Sand zu buddeln. Am liebsten renne ich mit meinen Hundefreunden um die Wette.