Wir in der Schule am Steeler Tor
wollen eine friedliche, freundliche und
erfolgreiche Lernheimat für alle.

Unsere Schule
ist eine Schule
für alle Kinder.

Soziales Lernen
ist ein Schwerpunkt
unserer schulischen Arbeit

Wir schützen
die Schwachen

Wir
halten
zusammen

Ein offenes, vertrauensvolles Verhältnis
zwischen allen am Schulleben Beteiligten
ist vorrangiges Prinzip

Alle Schüler und Schülerinnen
alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
fühlen sich wohl in unserer Schule

Unsere Schule ist Lern- und Lebensort
mit vielfältigen Bezügen
zum sozialen und kulturellen Umfeld

Unsere Schule
ist offen und bereit
für pädagogische Weiterentwicklung

Wir fördern das Bewusstsein
für Leistung und die Anstrengungsbereitschaft
unserer Schüler und Schülerinnen

Wir fördern
die individuellen Fähigkeiten
unserer Schüler und Schülerinnen

Jeder Schüler und jede Schülerin
soll mit einer beruflichen oder schulischen Perspektive
von der Schule gehen

 

HERZLICH WILLKOMMEN AUF UNSERER SEITE!

Stand: 07.Mai 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

mit der SchulMail vom 22.April 2021 hat uns das Ministerium für Schule und Bildung NRW über den Schulbetrieb unter Berücksichtigung der bundeseinheitlichen Corona-Notbremse informiert:

Danach gelten folgende Regeln:

Situation 1

Bei 7-Tages-Inzidenz über 165: Distanzunterricht

Liegt die 7-Tages-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen über 165 (Feststellung durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales auf der Grundlage der Daten des Robert-Koch-Instituts), tritt die Notbremse am übernächsten Tag in Kraft, sodass ab dann für die Klassen 1 bis 9 Distanzunterricht stattfindet. Für den Jahrgang 10 findet Präsenzunterricht statt. Fällt die Inzidenz wieder stabil (5 Tage lang) unter 165, kehren alle Klassen am ersten Montag nach der entsprechenden Feststellung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales wieder zum Wechselunterricht zurück.

Situation 2

7-Tages-Inzidenz unter 165: Wechselunterricht

Liegt die 7-Tages-Inzidenz stabil unter 165 findet der Schulbetrieb grundsätzlich bis auf Weiteres nur im Wechselunterricht statt (Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht).

Aktuell liegen der Inzidenzwert in Essen wieder stabil unter 165, so dass wir ab Montag, den 10.05.2021 zurück in den Wechselunterricht gehen.

Dazu werden die Klassen in die Gruppen A und B eingeteilt.

Gruppe A: 1. Woche – Unterricht am Montag, Mittwoch und Freitag; in der nächsten Woche am Dienstag und Donnerstag

Gruppe B: 1. Woche Unterricht am Dienstag und Donnerstag; in der nächsten Woche am Montag, Mittwoch und Freitag 

Die genauen Stundenpläne erhalten Sie von den Klassenleitungen Ihrer Kinder.

Für den Präsenzbetrieb gelten die bekannten Hygieneregeln und eine grundsätzliche Testpflicht in der Schule mit wöchentlich zweimaligen Selbsttests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal. Die Schülerinnen und Schüler führen die Tests zu Beginn des Unterrichts in der Schule durch. Dies dient der Sicherheit aller Schülerinnen und Schüler, aller Lehrerinnen und Lehrer und der des sonstigen in der Schule tätigen Personals.

Das Land NRW sieht vor, dass ab Montag die sogenannten Lolli-Tests in unserer Schule eingesetzt werden. Diese erfordern keinen Nasenabstrich mehr und sind für die Schülerinnen und Schüler einfacher und angenehmer in der Handhabung. Zudem handelt es sich dabei um PCR-Tests, die sehr viel sichere Ergebnisse als die bisherigen Schnelltests liefern. Bei dem Test handelt es sich um einen Pool-Test, d.h. alle Teststäbchen einer Lerngruppe kommen in ein Teströhrchen. Die Auswertung erfolgt in einem Labor. Schulleitung und Klassenleitung werden über einen eventuellen positiven Befund in diesem Pool informiert.

In diesem hoffentlich sehr seltenen Fall bleibt die ganze Lerngruppe zunächst zu Hause in häuslicher Isolation, bis eine erneute Einzel- PCR-Testung durchgeführt und ausgewertet wurde. Diese Testung findet unter Ihrer Anleitung zu Hause statt. Zu diesem Zweck erhalten Ihre Kinder Teströhrchen mit Tupfer mit nach Hause. Der zu Hause durchgeführte Test muss spätestens bis 9 Uhr des Folgetages wieder bei uns in der Schule abgegeben werden, damit er an das Labor weitergeleitet werden kann. Sollten Sie dieser Aufforderung nicht nachkommen, sind Sie selbst dafür verantwortlich, einen PCR-Test bei Ihrem Arzt durchführen zu lassen und uns eine entsprechende Bescheinigung vorzulegen. Ohne einen negativen PCR-Test darf kein Kind die Schule mehr betreten. Über die Testdurchführung erhalten Sie Informationen von der Klassenleitung.

Positiv getestete Kinder werden von der Schule dem Gesundheitsamt gemeldet. Sie verbleiben in der vom Gesundheitsamt angeordneten Quarantäne und können die Schule nach Beendigung der Quarantänezeit mit einem negativen Schnelltest einer anerkannten Teststelle (Bescheinigung!) wieder betreten.

Bei Bedenken und Sorgen hinsichtlich der Testung sprechen Sie die Klassenleitung oder uns als Schulleitung gerne an. Wir hoffen, dass wir gemeinsam gute Lösungen finden werden.

Die Schule bietet ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 während des Distanzunterrichts an. Dieses soll nur im absoluten Ausnahmefall genutzt werden. Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen. Eine schriftliche Anmeldung ist im Vorfeld erforderlich, selbstverständlich auch die Teilnahme an den Lolli-Tests in den Klassen an den Präsenztagen.

Bitte unterstützen Sie die Klassenleitungen und uns, indem Sie mit Ihren Kindern über die Regeln und die neuen Lolli-Tests sprechen.

Und noch etwas:

Wir weisen darauf hin, dass in den öffentlichen Verkehrsmitteln FFP2-Masken getragen werden müssen.

Falls Sie bei uns in der Schule einen Termin wahrnehmen wollen, bitten wir Sie um Vorlage einer gültigen Bescheinigung über einen negativen Schnelltest (nicht älter als 48 Stunden). Die Bürgertestzentren stellen eine solche Bescheinigung kostenlos aus.

Wir danken Ihnen herzlich. Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Susanne Röder und Ulla Eisenberg

Schulleitung

 


Hallo, das ist die Schule Am Steeler Tor.

Unsere Schule ist eine städtische Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen, Emotionale und soziale Entwicklung und seit dem Schuljahr 2011 auch dem Förderschwerpunkt Sprache.

Der Hauptstandort der Schule liegt in Essen-Stadtmitte zwischen dem Rathaus Essen, der alten Synagoge und dem Hauptbahnhof. Unser zweiter Standort liegt im Nordviertel, in der ehemaligen Bernetalschule.

Unser Hauptstandort besteht aus zwei Gebäuden: eines für die "Kleinen" (Klassen 1-4) und eines für die "Großen" (Klassen 5-10). Wir haben insgesamt drei Schulhöfe.

Am Standort Altenbergstraße werden neben vier Oberstufenklassen mit Schülerinnen und Schülern, die in den Förderschwerpunkten Lernen und Emotionale und soziale Entwicklung unterrichtet werden, auch Unterstufenschülerinnen und Schüler im Bereich Sprache gefördert.

Zur Zeit (Stand 2019/2020) gibt es bei uns an der Schule ca. 280 Schülerinnen und Schüler aus 20 verschiedenen Herkunftsländern und vielen verschiedenen Muttersprachen.

Im Schuljahr 2017/2018 wurde die Schule Am Steeler Tor im Rahmen der Qualitätsanalyse durch die Bezirksregierung NRW überprüft, hier finden sich unsere Ergebnisse.

  • 25
  • 255
  • 275
  • 276
  • 294
  • 335
  • 338
  • 339
  • 347
  • 349
  • 375
  • 377

28
25
59